Preise vergleichen

Preise vergleichen: warum das wichtig ist

Wieso sollten wir sparen?

Jeden Tag hört man es immer wieder: “Vergleichen Sie jetzt den Preis!” oder “Jetzt bares Geld sparen!” Doch wie effektiv ist es wirklich Angebote gegenüber zu stellen und Preise miteinander zu vergleichen?

Die persönliche Einstellung ist entscheidend

Es gibt viele Bücher, die uns sagen möchten, wie wir finanziell frei werden und zu mehr Geld kommen. So kommen nicht umsonst News aus der Schweiz zum Geld verdienen und sparen.
Jedoch gibt es nur wenige, die uns zeigen, wie wir reich bleiben. Natürlich ist das eine Definitionssache, daher sprechen wir im folgenden von Vermögen.
Möchten Sie vermögend bleiben, dann müssen Sie auf Ihre Ausgaben achten. Je weniger Ausgaben Sie haben, desto mehr Geld bleibt am Ende übrig. So die Theorie, die ziemlich logisch klingt, oder nicht? Es bleibt die Frage, weshalb Sie sparen wollen. Ist die Vorstellung von einem Leben in dem die Entscheidungen rein impulsiv getroffen werden und man sich keine Gedanken über Internetpreise, Strom- und Gaspreise machen muss, nicht viel erfüllender?

Nehmen wir als Beispiel Ihren Handyvertrag. Dort achten die meisten Menschen auf das beste Angebot und sind darauf erpicht den besten Deal zu machen. Ein Angebot nach dem anderen wird Ihnen über den Weg laufen, aber nicht immer zum selben Preis. Die Angebote unterscheiden sich nicht selten mit bis zu 30 € im Monat. Die Leistungen der Verträge können sich ebenfalls erheblich unterscheiden, egal ob es um eine Flatrate geht, eine Gerätegebühr oder den Anschlusspreis.
Das Leben kann für zwei Menschen gleich sein. Der Mensch, der am richtigen Ende spart und abzüglich aller kosten das gleiche Geld zur Verfügung hat, wie der Mensch, der zwar mehr verdient jedoch viel höhere Ausgaben hat und zum Schluss gleich viel Geld über hat wie der sparsame Mensch.
Entscheiden Sie sich, wie wollen Sie mit Ihren Mitteln haushalten oder Ihre Mittel sogar vermehren?

Begeben Sie sich auf den Weg des Sparens

Sparen ist Einstellungssache, haben Sie Spaß daran. Werden sie nicht geizig. bleiben Sie sparsam.
Schritt 1: Stellen Sie einen Haushaltsplan auf.
Welche Ausgaben haben Sie regelmäßig (Fixkosten)?
Welche Ausgaben variieren (Benzin, Lebensmittel, Kleidung)?
Wie viel Geld haben Sie dann am Ende übrig?

Schritt 2: Welche Kosten müssen wirklich sein?
Gibt es Verträge, die Sie nicht mehr nutzen (Fitnessstudio, Vereinsmitgliedschaften, sonstige Dienstleistungen).
Gibt es Gebühren, die sie einfach vermeiden könnten (Kontoführungsgebühren)?
Können Sie sich Mitgliedschaften teilen (Netflix)?

 

Schritt 3: Fixkosten optimieren und Preise vergleichen:
Die übrig gebliebenen Verträge können Sie optimieren. Nutzen Sie Vergleichsportale um Ihre jetzigen Verträge zu vergleichen.
Achten Sie auf Kündigungsfristen, denken Sie an Wechselpremien und denken Sie daran du inkludierten Leistungen zu überprüfen. Nicht alles was glänzt ist gold.

Hier sind einige Vergleichsrechner für:

Strom
Gas
Handy
Kredit

Schritt 4: Langfristig denken
Haben Sie ihre Sparziele erreicht, können Sie sich erstmal beruhigt zurücklehnen und stolz auf sich sein. Ab diesem Moment sind nur noch kleine Verbesserungen möglich, die nicht signifikant sein werden.
Denken Sie jetzt daran, wie Sie es möglich machen können, dass Sie ein System aufbauen, das Ihre Fixkosten selbst tragen kann.
Wie mache ich das?

Das beste Vergleichsportal für alles:

CHECK24.de

Viel Spaß beim Umsetzen

Ihr Vergleichskiosk Team